Natur & Umwelt

Die natürlichen Lebensgrundlagen erhalten - wer möchte sich nicht dafür einsetzen? Aber wissen wir eigentlich genug, um Natur und Umwelt zu erhalten und verantwortlich handeln zu können? Wie funktioniert das System Erde und jedes einzelne Leben darin? Was sind zukunftsträchtige Energiequellen? Wie werden wir in Zukunft heizen, Licht machen, uns von A nach B bewegen?

Naturwissenschaftler und Naturwissenschaftlerinnen haben sich der Beantwortung dieser Fragen und der Entwicklung von Lösungen verschrieben. Sie sind es, die - häufig gemeinsam mit Ingenieurinnen und Ingenieuren - Alternativen für den Produktions- und Reproduktionsprozess entwickeln.


Studiengänge Natur & Umwelt

Biochemistry and Molecular Biology (Master)

Die Biochemie beschreibt biologische Vorgänge auf molekularer Ebene. Der internationale Masterstudiengang Biochemistry and Molecular Biology (MSc BMB) bereitet Studierende mit einem Bachelorabschluss der Biologie, Chemie, Biochemie oder anderer naturwissenschaftlicher Fächer auf wissenschaftliches Forschen, z.B. im Rahmen einer Promotion, auf dem Gebiet der molekularen Biowissenschaften vor.


Biologie (Bachelor) Universität Bremen

Biologie ist die Naturwissenschaft, die sich mit Lebewesen befasst, mit der Organisation und Entwicklung ihrer Individuen, sowie mit den Interaktionen der Organismen untereinander und mit ihrer Umwelt. Es ist die "Lehre von der lebendigen Natur". Die Biologie ist eine äußerst umfassende Wissenschaft, die sich in viele Fachgebiete unterteilen lässt.



Chemie (Bachelor) Universität Bremen

Die Chemie ist die Naturwissenschaft, die sich mit den Eigenschaften der Elemente und Verbindungen, mit den Umwandlungen eines Stoffes in einen anderen befasst.
Studiengebiete im Bachelorstudium sind Allgemeine, Anorganische, Organische, Analytische, Physikalische und Theoretische Chemie sowie Biochemie. Besonderheiten des Chemiestudiums in Bremen sind fest verankerte Ausbildungsteile in der Biochemie.


Chemie (Master) Universität Bremen

Der Masterstudiengang Chemie bietet mit seinen 25 Studienplätzen Absolventen mit Bachelorabschluss in Chemie eine vertiefende Ausbildung in intensivem Kontakt zu aktuellen Forschungsthemen. Dieses Studium ermöglicht den Einstieg in viele Tätigkeitsfelder der Chemie. An der Ausbildung beteiligen sich auch Lehrende aus dem Bereich der anwendungsnahen Forschung (z.B. Fraunhofer IFAM), so dass bereits während des Studiums die Möglichkeit besteht, Kontakte zu späteren Berufsfeldern zu knüpfen.


Chemie (Master of Education) Universität Bremen

Die Chemie ist die Naturwissenschaft, die sich mit den Eigenschaften der Elemente und Verbindungen, mit den Umwandlungen eines Stoffes in einen anderen befasst.
Im Masterstudium sollen die Studierenden die fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen und fachübergreifenden Voraussetzungen erwerben, die sie befähigen, in dem gewählten Stufenschwerpunkt an öffentlichen Schulen zu unterrichten.


Ecology (Master) Universität Bremen

Ziel des Masterstudienganges Ecology ist die berufs- und forschungsqualifizierende Ausbildung in der Ökologie. Das Studienprogramm ist interdisziplinär und forschungsorientiert. Es vermittelt ein breites Spektrum aktuellen ökologischen Grundlagenwissens und ermöglicht darauf aufbauend Spezialisierungspfade in verschiedenen ökologischen Teildisziplinen.


Environmental Physics (Master) Universität Bremen

Environmental Physics vermittelt das Wissen über die vielfältigen Vorgänge in und zwischen den Subsystemen Atmosphäre, Hydrosphäre, Kryosphäre und fester Erde. Das Ziel ist es ein besseres Verständnis über lokale und globale Haushalte und Austauschprozesse von Stoffen und Energie zu erhalten. Das Studienprogramm schließt experimentelle Methoden der Umweltphysik sowie die numerische Datenverarbeitung und Dateninterpretation ein.


Geowissenschaften (Bachelor) Universität Bremen

Der Bachelorstudiengang „Geowissenschaften“ vermittelt und verbindet zentrale Elemente und Erkenntnisse der Geologie, Geophysik, Mineralogie und Paläontologie.
Ziel des Faches ist es, das "System Erde" immer genauer zu verstehen und zu dessen nachhaltiger Entwicklung beizutragen. Der Studiengang deckt die gesamte fachliche Breite der Geowissenschaften ab und läßt eine individuelle Schwerpunktbildung zu.


Geowissenschaften (Master) Universität Bremen

Der Masterstudiengang "Geowissenschaften" vermittelt Fach- und Methodenkenntnisse auf aktuellem Forschungsstand. Er befähigt die Studierenden zur kritischen Einordnung wissenschaftlicher Erkenntnisse und zur eigenständigen Planung, Durchführung und Auswertung von Gelände- und Laborarbeiten.


International Studies in Aquatic Tropical Ecology (Master) Universität Bremen

International Studies in Aquatic Tropical Ecology (ISATEC) ist ein 2-jähriger Masterstudiengang für deutsche und ausländische Studenten, der in Kooperation mit dem Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie (ZMT) an der Universität Bremen angeboten wird. Den Teilnehmern wird ein umfassendes Wissen in theoretischer und angewandter Ökologie, in der Evaluierung von Ressourcen und in den Grundlagen der Sozioökonomie vermittelt. Ein Schwerpunkt liegt auf Konzepten für den Schutz und das nachhaltige Management tropischer Küstenökosysteme. Zusätzlich zu den fachlichen Aspekten steht auch die Zusammenarbeit innerhalb der multikulturellen Gruppe im Vordergrund.


Marine Biology (Master) Universität Bremen

Der marine Lebensraum erstreckt sich über mehr als 70% der gesamten Erdoberfläche, aber erst in den letzten 50 bis 100 Jahren wurden die wissenschaftlichen und technischen Voraussetzungen entwickelt, diesen riesigen Lebensraum zu erforschen. Meeresbiologische Forschung hat eine weitreichende gesellschaftspolitische Relevanz, als Stichworte seien hier brisante Themen wie "Globale Erwärmung und Klimawandel", "Biodiversität" oder "Überfischung" genannt. Die Meeresbiologie gehört zu den beliebtesten und faszinierendsten Disziplinen innerhalb der Naturwissenschaften.


Marine Geosciences (Master) Universität Bremen

Der international orientierte Masterstudiengang "Marine Geosciences" vermittelt den modernen Forschungs- und Methodenstand der marinen Geowissenschaften. Er befähigt die Studierenden zur kritischen Einordnung wissenschaftlicher Erkenntnisse und zur eigenständigen Planung, Durchführung und Auswertung von Feldstudien und Laborarbeiten. Im Zentrum stehen forschungsnahe, meeres- und klimabezogene Inhalte, die enge Verknüpfungen zu den Aktivitäten der in Bremen und Bremerhaven vertretenen Geoforschungsinstitute aufweisen.


Marine Microbiology (Master) Universität Bremen

Meeresforschung als Ausbildung: Die Mikroorganismen im Meer sind außerordentlich wichtig für den Erhalt der Biosphäre und unserer Atmosphäre. Sie beeinflussen wesentlich unsere unmittelbare Umwelt und das Weltklima. Eine zentrale Rolle kommt Ihnen bei der Aufrechterhaltung von globalen Stoffkreisläufen( Kohlenstoff, Stickstoff, Schwefel etc.) zu. Trotz dieser überragenden Bedeutung müssen wir aber davon ausgehen, dass nur ca. ein Prozent aller im Ozean lebenden Mikroorganismen bekannt sind. Die Studierenden werden sich in ihrem Studium mit diesen fundamentalen Fragen, wie den grundlegenden Beziehungen in Nahrungsketten und Stoffkreisläufen der Ozeane, der mikrobiellen Diversität, Folgen der globalen Erwärmung, dem Einfluss von Umweltgiften, aber auch dem Ursprung des Lebens beschäftigen.


Materials Chemistry and Mineralogy (Master) Universität Bremen

Der internationale Masterstudiengang "Materials Chemistry and Mineralogy" befasst sich mit einer breiten Palette natürlicher Materialien, wobei das Themenspektrum aus Praxis und Grundlagenforschung den gesamten Bereich vom Rohstoff bis zum Endprodukt umspannt.


Medical Biometry/Biostatistics (Master) Universität Bremen

Biometrie als Wissenschaft von der Modellierung und Analyse der quantifizierbaren biomedizinischen Prozesse und Phänomene spielt eine immer größere Rolle - vor allem im Gesundheitswesen. Dieser Studiengang wird gemeinsam mit dem Kooperationszentrum Medizin angeboten.


Neuroscience (Master) Universität Bremen

Die Neurowissenschaften gehören zu den faszinierendsten Disziplinen moderner naturwissenschaftlicher Forschung. Sie sind ein interdisziplinäres Bindeglied von Biologie, Medizin, Physik, Informatik und Psychologie. Dementsprechend reicht das methodische Spektrum von molekularbiologischen, elektrophysiologischen und neuropharmakologischen Ansätzen, über die systemorientierte Verhaltens- und Sinnesphysiologie, die Psychophysik, die klinische Forschung in Neurologie und Psychiatrie, sowie der Modellierung der Funktionen neuronaler Netze, bis hin zu neuropsychologischen Ansätzen und bildgebenden Verfahren zur Untersuchung physiologischer und pathologischer Hirnfunktionen.


Physik (Bachelor) Universität Bremen

Die Physik ist die Wissenschaft von der unbelebten Natur. Sie befasst sich mit den Eigenschaften und dem Verhalten von Materie und Feldern in Raum und Zeit sowie der Dynamik von Raum und Zeit selbst. Sie gilt als die grundlegende Naturwissenschaft, auf der alle anderen aufbauen, wie beispielsweise die Astronomie, die Chemie und letztlich auch die Biologie.


Physik (Master) Universität Bremen

Unter den naturwissenschaftlich-technischen Disziplinen und Berufsbildern nimmt die Physik eine besondere Stellung ein. Die Physik beschäftigt sich mit der Beobachtung und dem Verständnis aller grundlegenden Phänomene im Bereich von Materie und Energie. Damit bildet sie auch die Grundlage der anderen naturwissenschaftlichen Fachgebiete bis hin zu den Lebenswissenschaften und der Medizin, und sie ist die Basis der Ingenieurwissenschaften und der Technik.