Stipendien

Nicht nur Hochbegabte werden gefördert. Mehr und mehr setzen Stipendiengeber auch auf soziales, politisches oder kulturelles Engagement.

Einen guten Überblick über mehr als 400 Anbieter geben die Online-Datenbanken stipendien tipps, mystpendium und stipendienlotse.

www.deutschlandstipendium.de informiert über das 2011 zum ersten Mal erteilte Stipendium, in dem Stipendiaten zur Hälfte vom Bund und zur Hälfte von privaten Förderern, Stiftungen und Unternehmen unterstützt werden.

Das Portal www.stipendiumplus.de gibt einen Überblick über 12 Begabtenförderungswerke, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt werden.

Ausländische Studierende können beim Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) eine Förderung beantragen.

Die Betreuung und Förderung von Postdoktorandinnen und –doktoranden haben sich mehrere Stiftungen und Gesellschaften auf die Fahnen geschrieben. Einen ersten Überblick gibt der Hochschulverband. Auch die Deutsche Forschungsgesellschaft (DFG) und der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) vergeben Stipendien. Daneben gibt esviele weitere wirtschaftliche und private Stiftungen, die Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler unterstützen. Eine Google-Suche lohnt sich.

Entsprechende Förderungen gibt es natürlich auch für Doktorandinnen und Doktoranden aber auch für Studierende mit Beeinträchtigungen. Hier bieten die einzelnen Hochschulen bzw. das Studentenwerk oder die Agentur für Arbeit weiterführende Informationen an.

Ansprechpartner in den Hochschulen

Hochschule Bremerhaven

Jacobs University