Jacobs University

Ziel der Jacobs University ist es, Lösungen für die wesentlichen Herausforderungen der Welt von heute beizusteuern. Die Forschung an der Jacobs University ist in drei Schwerpunkte eingeteilt, in denen Wissenschaftler aus verschiedenen Gebieten disziplinübergreifend zusammenarbeiten. Der transdisziplinäre Ansatz der Jacobs University spiegelt sich sowohl in der Forschung als auch in der Lehre wieder. Die Jacobs University bietet modernste Forschungseinrichtungen, in denen die Studierenden ab dem ersten Studienjahr an der Forschung beteiligt sind.

Klicken Sie hier für eine virtuelle Tour durch einige unserer Labore (in englischer Sprache)

Research Focus

MOBILITY - of people, goods, and information

In der globalisierten Welt von heute ist es wichtig, den weltweiten Fluss von Menschen, Waren und Informationen zu verstehen. Informationen beeinflussen auf vielfältige Weise das Leben des Einzelnen und den Zusammenhalt von Gesellschaften und Kulturen. Für neue Lösungsansätze werden Fachkenntnisse aus verschiedenen Disziplinen wie Informatik, Kommunikationstechnologie, Logistik und Psychologie kombiniert.

HEALTH - focus on bioactive substances

Das Entwickeln von Lösungen für eine gesündere Welt war immer eine der großen wissenschaftlichen Herausforderungen. Ziel ist es, ein gesundes Leben für die wachsende Weltbevölkerung als Ganzes und für jeden Einzelnen zu ermöglichen. Nahrungsmittel, Pflanzen und Meeresalgen können einen ähnlich positiven Einfluss auf die Gesundheit haben, wie Medikamente. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler müssen jedoch zunächst ihre bioaktiven Substanzen identifizieren und isolieren und in transdisziplinärer Zusammenarbeit ihre sichere Anwendung überprüfen.

DIVERSITY - in modern societies

Betrachtet man die Entwicklung unserer modernen globalen Gesellschaft, so werden Individuen als untrennbare biologisch, psychologisch und sozial determinierte Wesen angesehen. Dieser Bereich umfasst Themen wie sozialen Zusammenhalt, staatliche Systeme, soziale Gerechtigkeit und die Auswirkung von Regulierungssystemen auf das Individuum, z.B. auf die Menschenrechte. Insofern gilt die Vielfalt als treibende Kraft hinter Entwicklung und Fortschritt.