Hochschule Bremen

Mit der fachlichen Struktur ihrer Studiengänge und Forschungscluster bildet die HSB gewissermaßen die Wirtschaftsstruktur Bremens und der Region ab. Es ist erklärtes Ziel der HSB, ihren Beitrag zur regionalen Strukturpolitik zu leisten und ihre Aktivitäten in den Bereichen Forschung, Entwicklung, Technologietransfer und Weiterbildung aktiv und mit Engagement zu verstärken.

Die Hochschule Bremen ist in zahlreichen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben engagiert: Problemstellungen aus den Sozial- und Geisteswissenschaften werden ebenso behandelt wie spezielle Fragen aus dem Bereich der Natur- und Ingenieurwissenschaften oder der Wirtschaftswissenschaften.

Forschungscluster

Luft- und Raumfahrt

Der Forschungscluster „Luft- und Raumfahrt“ an der Hochschule Bremen behandelt anwendungsnahe Forschungsthemen der Luft- und Raumfahrt und angrenzender Gebiete. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Themen mit hohem Anwendungspotential in der regionalen Wirtschaft und solchen, die längerfristige Entwicklungstrends der Luft- und Raumfahrt frühzeitig aufgreifen und mitgestalten.


Blue Sciences

Die nachhaltige Nutzung der Meere u.a. als Verkehrsträger und Ressource ist eine wichtige Herausforderung für Technik, Wirtschaft und Gesellschaft. Mit seinem Forschungs- und Lehrangebot leistet der Forschungscluster Blue Sciences der Hochschule Bremen einen Beitrag zur Weiterentwicklung von maritimer Wirtschaft und Technologie unter Berücksichtigung der marinen Umwelt.


Region im Wandel

Das Cluster „Region im Wandel“ stellt sich den Herausforderungen regionaler und globaler Veränderungsprozesse. Wir erarbeiten gemeinsam mit unseren Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft Lösungen in den Bereichen Erneuerbaren Energien, Umweltressourcen und deren nachhaltiger Nutzung sowie Architektur und Stadtentwicklung.


Lebensqualität

Das Forschungscluster Lebensqualität thematisiert die Gestaltung gesellschaftlichen Wandels. Lebensqualität enthält dabei ein Verständnis von gesellschaftlichem Wohlstand, von Wohlstandsperspektiven auch bei begrenztem Wachstum sowie von individuellem Wohlergehen. Gesellschaftlich markante Veränderungsprozesse werden von Wissenschaftlern unterschiedlicher Disziplinen analysiert; sie entwickeln Konzepte zur Bearbeitung, Beratung und Lösung der aus gesellschaftlichem Wandel entstehenden Herausforderungen. Der Bezug ist ebenso kleinräumig und regional, wie national und international orientiert.


Dynamics, Tension and Xtreme Events

Im Cluster Dynamics, Tension and Xtreme Events haben sich Forscherinnen und Forscher aus unterschiedlichen Disziplinen zusammengefunden.

Inhaltlich behandelt der Cluster die Untersuchung von naturwissenschaftlichen, gesellschaftlichen, ökologischen und ökonomischen Phänomenen:
- Trendforschung / Früherkennung
- Risiko-, Krisen- und Anpassungsmanagement
- Antizipation von extremen Ereignissen.