Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie (ZMT)

Seit 1991 widmet sich das Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) in Forschung und Lehre dem besseren Verständnis tropischer Küstenökosysteme. Dabei stehen Fragen zur Struktur und Funktionsweise dieser Lebensräume, zu Ressourcennutzung und zur Widerstandsfähigkeit gegenüber menschlichen Eingriffen und natürlichen Veränderungen im Mittelpunkt. Das ZMT arbeitet interdisziplinär und verbindet dabei natur- und sozialwissenschaftliche Forschungsfelder. Die Forschungsprojekte werden in enger Kooperation mit tropischen Partnern realisiert. Außerdem unterstützen die Wissenschaftler des ZMT den Aufbau von Expertise und Strukturen in den Tropen, die ein nachhaltiges Küstenzonenmanagement ermöglichen.

In Kooperation mit der Universität Bremen, der Jacobs University und der Universität Oldenburg bildet das Institut Studierende und junge Wissenschaftler aus aller Welt in mariner Tropenökologie aus. Seit 2009 ist das Institut Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Mehr als 200 Mitarbeiter, Studenten und Gastforscher sind derzeit am ZMT tätig.

© Gertraud Schmidt/ZMTForscher des ZMT untersuchen tropische Küstenökosysteme wie Korallenriffe in Thailand
Mangrovenlandschaft mit Boot am Ufer
© Ulrich Saint-Paul/ZMTAuch tropische Küstenökosysteme wie die Mangrovenwälder in Brasilien werden von Wissenschaftlern des ZMT erforscht.

Adresse:

Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) GmbH
Fahrenheitstraße 6
28359 Bremen
www.leibniz-zmt.de

Ansprechpartnerin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Andrea Daschner
Tel.: +49 421 23800-72
Fax: +49 421 23800-30
E-Mail: andrea.daschner@leibniz.zmt.de