Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM), Universität Bremen

Das Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) ist ein wissenschaftliches Institut am Raumfahrtstandort Bremen, das sich weltweit als hochkompetenter Partner für Weltraumforschung etabliert hat und als Ausbilder von besonders qualifiziertem Wissenschaftsnachwuchs gilt.

Das ZARM betreibt an der Universität Bremen Forschung, die sich im Schwerpunkt mit der Untersuchung gravitationsabhängiger Phänomene und raumfahrtrelevanter Probleme beschäftigt. Konkret bedeutet das, dass hier Technologien für den Einsatz in Raketen und Satelliten entwickelt und Experimente in der Schwerelosigkeit durchgeführt werden. Dies erfolgt sowohl im ZARM-eigenen Fallturm, dem einzigen erdgebundenen Forschungslabor für Mikrogravitation in Europa, als auch auf suborbitalen Raketen, auf Satelliten oder auf der internationalen Raumstation ISS.

Der 146 Meter hohe Fallturm Bremen ermöglicht Forschungsteams aus aller Welt für die Dauer von 9,3 Sekunden Experimente in der Schwerelosigkeit durchzuführen. Sowohl die Experimentdauer als auch Qualität der Schwerelosigkeit wird weltweit von keinem anderen erdgebundenen Forschungslabor erreicht. Somit bietet der Fallturm Bremen bis zu dreimal täglich eine kostengünstige und permanent verfügbare Alternative zur Forschung im Weltall.

Fallturm Bremen
© ZARMDer Fallturm Bremen.
Mann arbeitet an einem Experimentaufbau.
© ZARMDie Experimentkapsel wird vorbereitet.

Adresse:

Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM)
Am Fallturm
28359 Bremen
Tel.: +49 421 218-57890